Maria Sebők-Demeter

"Ich wollte gerüstet sein für mein Leben in Ungarn. Frau Varga gelang es in ihrer vorzüglich zurückhaltenden Art, mich in nur 3 ½ Monaten diesem Ziel sehr nahe zu bringen.

Es gab Übungen, Hausaufgaben, Aufsätze, Buchbesprechungen, Filmvorführungen. Ja, auch Hausaufgaben, aber ich hatte dabei nie dieses mulmige Gefühl, das einem das Müssen bei der Bewältigung von Aufgaben beschert. Ich wollte und brauchte diese Hausaufgaben zur Festigung und Vertiefung der erworbenen Ungarisch-Kenntnisse. Und das ist es, was ich Frau Varga verdanke: fast spielerisch, aber allen Ernstes durchschritten wir Situationen des täglichen Lebens.

Bei meiner Ankunft hier in Ungarn erlitt ich keinen Kulturschock und versetzte hoffentlich auch keinem Ungarn den Nämlichen.

Gelegentlich falle ich durch meinen Akzent auf – wie überall auf der Welt –, erhalte allerdings im Gegenzug dafür einen "Passierschein" und freundliches Entgegenkommen für gelegentliche Wort-zu-Wort-Übersetzungen.

Ich bin Gyöngyi – zwischenzeitlich duzen wir uns – sehr dankbar, dass sie mich auf diesen "Einsatz" vor Ort so fürsorglich und kompetent sowie "situationsgerecht" vorbereitet hat."

Maria Sebők-Demeter

2018 © Gyöngyi Varga